Aktuelles

FiN beim 3. Markt des Ehrenamtes in Hildesheim am 2. Juni 2018

Stiftung Familien in Not – FiN beim 3. Tag des Ehrenamtes am 2. Juni 2018

Ehrenamt bereichert. So das Motto des 3. Marktes des Ehrenamtes in Hildesheim, der am 2. Juni ab 11 Uhr rund um die Jacobikirche.

Ehrenamt ist Ehrensache. Die Stiftung Familien in Not präsentiert sich gemeinsam mit vielen anderen Einrichtungen und Initiativen in denen sich Freiwillige ehrenamtlich engagieren können. Sie dürfen neugierig sein und sich direkt vor Ort informieren.

Teil der Veranstaltung ist eine Podiumsdiskussion in der Jakobikirche zum Thema: Ehrenamt – „must have“ oder „nice to have“? Die Bedeutung des Ehrenamts für Hildesheim – unter anderem mit Stiftungsmitglied Thomas Buschjohann. Sie sind herzlich eingeladen!

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.

Und hier noch das Programm für den 2. Juni 2018:

10.45 Uhr Musikalischer Auftakt der Musikschule Hildesheim e.V.

11.00 Uhr Offizielle Begrüßung durch die Veranstalter/innen, Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Landrat Olaf Levonen

11.45 Uhr Poetry Slam vor der Jakobikirche

12.00 Uhr Podiumsdiskussion in der Jakobikirche zum Thema:
Ehrenamt – „must have“ oder „nice to have“? Die Bedeutung des Ehrenamts für Hildesheim

Teilnehmer: Helga Kassebom (FRIDA), Tami Baldwin (Studentin), Malte Spitzer (Sozialdezernent), Thomas Buschjohann (KSM/“Familien in Not“), Dennis Münter (Kreissportbund)
Moderation: Bernd Cast (BürgerStiftung Hildesheim)

13.00 Uhr Auftritt der Trommelgruppe der Schüler/innen der Augustinusschule

13.30 Uhr Auftritt des Jazz- und Popchors der Universität Hildesheim

14.30 Uhr Offizieller Abschluss

Außerdem wird es ein breites Mit-Mach-Angebot während der gesamten Veranstaltung geben. ehrenamt-bereichert.de

Für alle, die es schriftlich möchten : Hier gibt es Flyer & Programm zum Download.

 

Hintergrund: Die Stiftung Familien in Not Hildesheim – FiN macht sich stark für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende und ihre Familien in der Region Hildesheim. FiN ist eine Stiftung, die Kräfte bündelt und vermehrt, Unterstützer und Ermöglicher zusammenbringt. Und FiN kooperiert mit den Einrichtungen der Diakonie, Wirtschaftsunternehmen, Institutionen und mit Einzelpersonen. Sie setzen ihr Potenzial zur Unterstützung und Förderung von Familien ein – so kommt Hilfe von vielen Seiten!